ACHTUNG: Falsche Spendenanrufe


Sie kennen das bestimmt aus der Presse, oder schlimmstenfalls sogar aus Ihrem Bekannten- oder Familienkreis: Leute, die Sie übers Telefon oder Internet kontaktieren und Ihnen Dinge verkaufen, Verträge abschließen, oder wie in unserem Fall: Sie dazu bringen wollen, Geldbeträge zu spenden.

Andrea Weber, Pressesprecherin vom Verein Hand-in-Hand für schwerst- und krebskranke Kinder in Altenstadt warnt: „Lassen Sie sich auf keinen Fall zu irgendwelchen Zahlungen überreden. Wir von Hand-in-Hand können mit Sicherheit sagen, dass niemand aus unserem Team bei Privatleuten anruft und um Geld bittet, oder postalisch und per Email falsche Benachrichtigungen rausschickt.“

Vorangegangen waren diverse Anrufe und Nachrichten von Bürgerinnen und Bürgern, die in den letzten Tagen und Wochen Anrufe bekamen, in denen sie konkret um Spenden für Hand-in-Hand gebeten wurden. Glücklicherweise ist noch kein Fall bekannt, bei dem tatsächlich Geld gezahlt wurde. Weber abschließend: „Falls Sie irgendwie doch unsicher sein sollten, können Sie uns gerne anrufen. Wir sammeln die Fälle und leiten sie an die Polizei weiter.“

Hand-in-Hand
Stammheimer Str. 2
63674 Altenstadt
Tel.: 060 4798 6836
kontakt@hand-in-hand.it

Für Inspirationen, Informationen und vieles mehr. Hier können sie unseren Newsletter abonnieren.