Headline

Hurra: Endlich wieder Altenstädter Open Air

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

HURRA: Endlich wieder Altenstädter Open Air


Wir von Hand-in-Hand freuen uns wie doll und verrückt auf den nächsten Freitag Abend (06.08.2021), denn da darf unser Team Euch bewirten: beim jährlichen Altenstädter Open Air übernehmen wir das Catering für Euch Gäste beim Auftritt von FFH Dummfrager Boris Meinzer. Der kommt dieses Mal mit seiner „Überraschungsshow“ mit Comedy, Zauberei und Musik auf die Bühne. Und zeigt sich wieder mal äußerst spendabel: denn die Eintrittsgelder der Show (20€ pro Ticket, zum Beispiel bei Spielwaren Eberhardt)  will Boris komplett spenden. An die Schülerhilfe Nepomuk in Altenstadt und an uns.

Das finden wir sowas von klasse und spendabel, und sagen jetzt schon: Danke lieber Boris!

Zu Boris` Programm sei noch nix verraten, ist ja schließlich ne Überraschungsshow! Nur schon mal so viel: der sehr lustige Comedian und Jugendexperte Matthias Jung. Also, ordentlich Fun ist garantiert – und was braucht´s noch zu einem schönen Open Air Event an einem lauschigen Sommerabend? Genau: was leckeres zu essen und zu trinken!

Und da kommen wir von Hand-in-Hand ins Spiel: wir werden Euch Besucher verköstigen: mit leckeren Laugenbrezeln und Käsestangen, und deftigen Pfefferbeissern und Jäcky-Knäcki . Dazu schmecken Bier und Äppler, und natürlich auch Softdrinks.

Also, ab zum Kartenvorverkauf – wir freuen uns schon auf einen tollen Abend mit Euch, dem generösen Boris, den weiteren Künstlern und endlich wieder Entertainment das wir alle zusammen genießen können – nach der langen Corona Durststrecke!


ACHTUNG: Falsche Spendenanrufe

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

ACHTUNG: Falsche Spendenanrufe


Sie kennen das bestimmt aus der Presse, oder schlimmstenfalls sogar aus Ihrem Bekannten- oder Familienkreis: Leute, die Sie übers Telefon oder Internet kontaktieren und Ihnen Dinge verkaufen, Verträge abschließen, oder wie in unserem Fall: Sie dazu bringen wollen, Geldbeträge zu spenden.

Andrea Weber, Pressesprecherin vom Verein Hand-in-Hand für schwerst- und krebskranke Kinder in Altenstadt warnt: „Lassen Sie sich auf keinen Fall zu irgendwelchen Zahlungen überreden. Wir von Hand-in-Hand können mit Sicherheit sagen, dass niemand aus unserem Team bei Privatleuten anruft und um Geld bittet, oder postalisch und per Email falsche Benachrichtigungen rausschickt.“

Vorangegangen waren diverse Anrufe und Nachrichten von Bürgerinnen und Bürgern, die in den letzten Tagen und Wochen Anrufe bekamen, in denen sie konkret um Spenden für Hand-in-Hand gebeten wurden. Glücklicherweise ist noch kein Fall bekannt, bei dem tatsächlich Geld gezahlt wurde. Weber abschließend: „Falls Sie irgendwie doch unsicher sein sollten, können Sie uns gerne anrufen. Wir sammeln die Fälle und leiten sie an die Polizei weiter.“

Julius und Mama kriegen ein neues Auto

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Julius und Mama kriegen ein neues Auto


Das alte Auto hatte weit über 200tausend Kilometer runter und pfiff auf dem letzten Loch. Tina musste ständig befürchten, dass es während der Fahrt komplett den Geist aufgab.

Ein neues musste her – und glücklicherweise ist Tina Gmahl schon länger eine gern gesehene Mama bei uns, bei Hand-in-Hand – denn ihr Sohnemann Julius leidet an einer ziemlich komplizierten Erkrankung der Ausscheidungsorgane und wird von unserem Team unterstützt.

Dieses mal gab es ein etwas größeres „Geschenk“ von Hand-in-Hand  – eben ein neues Auto – denn als alleinerziehende Mama kann Tina eine solche Investition natürlich nicht stemmen. Knapp 13-tausend Euro gab´s von uns für den soliden Transporter. Julius muss schließlich dauernd ins Klinikum nach Marburg. Diese Fahrten sind bitter nötig um den schwerkranken Julius bestmöglich zu versorgen.

Aber Krankheit hin- oder her … was Julius kann, wie ein „ganz normaler“ Junge, ist: sich richtig dolle freuen, über Mamas neues Auto.

Die Fotos zeigen es…


Anna ist ab jetzt mittendrin, statt nur dabei

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Anna ist ab jetzt mittendrin, statt nur dabei


Unsere Freundin Anna aus Hirzenhain ist ein kleines Mädel mit Handicap. Ihr habt bestimmt schon bei uns von ihr gelesen oder gehört.
Anna hat Trisomie 18. Wenn Ihr diese Krankheit googelt, dann lest Ihr wirklich erschreckende Sätze, z.B.: „Die meisten Kinder mit Trisomie 18 sterben noch im Mutterleib oder bald nach der Geburt. Patienten, die etwas länger überleben, zeigen oft geistige und körperliche Behinderungen und eine verzögerte Entwicklung. Usw. usw.“
Anna ist nicht gestorben. Anna kämpft und ist bereits vier Jahre alt.
Und wir von Hand-in-Hand versuchen Anna bestmöglich zu unterstützen (lest dazu gerne den Artikel „Anna sucht ein neues Zuhause“).
Weil Annas Körper keinerlei eigene Stabilität hat, braucht er eine Art künstliche Festigkeit. Der „Go To Seat 2“ ist so ein Hilfsmittel, das wir von Hand-in-Hand jetzt für Anna gekauft haben. Dieser Sitz erlaubt Anna, mit am Tisch zu sitzen und auch sonst möglichst überall dabei zu sein.
Annas Mama Sandra, eine wirklich tolle und starke Frau, schreibt zu dem Foto von Anna auf Facebook: „Anna Erna heute glücklich in ihrem Go To. Danke von Herzen dem Verein Hand-in-Hand e.V. für diese neue Möglichkeit am Alltag teilzunehmen.“
Dazu sagen wir: Von Herzen gerne!!!

Unsere “Gewinner” der Ebay Charity Auktion

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Unsere “Gewinner” der Ebay Charity Auktion


Jubel, Trubel, Heiterkeit und dreimal Hurra geschrien:

Die sogenannten „Gewinner“ unserer Geburtstags-A(u)ktion stehen fest und dürfen offiziell bejubelt werden:

Gunther Haschker aus Pohlheim hat sich Musik bestellt. Von keiner geringeren, als der populärsten heimischen Band in Altenstadt „Joker“ mit Frontmann Wolfgang Boike – und dafür hat der gute Gunther 506 € rausgehauen.

„Joker“ war damit unser „Topseller“, und ein warmherziges Dankeschön kommt direkt vom Künstler.

Auch Marco Kopf hat richtig tief in die Metzgerskasse gelangt… also, das darf der! Ist seine Metzgerei! Spässle gmacht, jetzt mal ernsthaft: Der Marco, der hat den Kultcomedian und FFH-Moderator Johannes Scherer ersteigert – für nette 120 €…

Aber der Hammer ist: der Marco Kopf hat die 120 € auf dicke, fette 400 € aufgerundet. Wahnsinn! Wieviel Schweinskopfsülze es dafür wohl gibt?

Müssen wir Marco und Begleitung fragen, wenn der Gutschein über das Meet and Greet mit`m Johannes eingelöst wird!

Jetzt schauen wir in Richtung Lindheim, da freut sich eine gewisse Ute ganz besonders – die Ute, die hat Bock auf Krimis – aber bitte zu Hause, ganz in Ruhe. Und bitte vom Autoren höchstpersönlich. Das machen wir gerne, oder Herr Frühling?

Also, Glückwunsch nochmal: Ute Hagen aus Altenstadt-Lindheim! Aus 61 € hat Ute, die Gute 150 € gemacht! Das nennen wir mal aufgerundet!!!

Eine richtig fette Party plant Silke Conrad aus Altenstadt-Oberau. Sie kann anscheinend allein bei Hitradio FFH nicht genug vom Dummfrager Boris Meinzer bekommen. Bei der Hand-in-Hand Geburtstags-Ebay-Charity- A(u)ktion bot sie für den lustigen Knaben 100 € und hat dann dankenswerterweise auf 150 € aufgerundet. Na, Boris – das gefällt, gell?

Außerdem hatten wir ein sehr schönes Trikot unserer heimischen Bundesliga Helden von Eintracht Frankfurt, natürlich mit allen Promi-Unterschriften – Timm Schöning aus Altenstadt hat sich das Sahnestück ersteigert – für 47,50 €.

Und last but not least hat sich Isabelle Reiter aus Altenstadt das original Trikot des EC Bad Nauheim ersteigert. Für flotte 30 €.

Allen, die mitgesteigert haben und leer ausgingen – die nächste A(u)ktion kommt bestimmt!

Es hat uns einen riesigen Spaß gemacht, die Resonanz hat gezeigt, Euch auch.

Danke, danke, danke!!!

Anna sucht ein neues Zuhause

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Anna sucht ein neues Zuhause


Hallo liebe Freunde von Hand-in-Hand!

Wir möchten Euch Anna vorstellen: Anna ist eine neue Freundin von uns, sie ist 4 Jahre jung und kämpft tapfer gegen ihren seltenen, lebensverkürzenden Gendefekt. Anna`s körperliche und geistige Behinderung hält das Mädchen nicht davon ab, das Leben von der fröhlichen Seite zu sehen.

Das finden wir toll! Wir von Hand-in-Hand suchen ganz dringend für Anna und Ihre Familie ein neues Zuhause, im Umkreis  von Lohr am Main, Flörsbachtal, Frammersbach, Partenstein, Schollbrunn, Esselbach, Steinfeld, Hösbach, Laufach, Kahlgrund, Wetteraukreis, Rand vom Vogelsberg.

Die Familie hätte gerne ein Häuschen ab 120qm Wohnfläche mit Garten. Nebengebäude wie Scheune oder Schuppen darf es gerne haben. Die Grundsubstanz wie Heizung, Fenster und Dach sollten intakt sein. Alles andere an evtl. Umbauten oder Renovierungen können die Erwachsenen gut selbst stemmen. Beide sind handwerklich begabt und scheuen keine Arbeit.

Wenn Sie sich vorstellen können Anna und ihrer Familie ein neues Zuhause zu geben, das bis 600 Euro kalt kosten darf, dann melden Sie sich bitte unter: kontakt@hand-in-hand.it

Vielen Dank!

Corona Update!

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Es gibt wohl kaum jemanden, der in diesen Zeiten sagen kann „Mensch, es läuft ja richtig super …“


Egal ob Firmen, Gastronomie, Vereine oder private Personen:  alle sind von der Corona Krise betroffen, und wir können uns schon glücklich schätzen, nicht am Virus erkrankt zu sein.

Vor allem eine Sorge – neben dem gesundheitlichen Aspekt – geht mit der Krise einher: wie sollen alle Rechnungen bezahlt werden, wenn es keine Einnahmen gibt? Der Altenstädter Verein Hand-in-Hand für schwerst- und krebskranke Kinder hatte am Anfang der Corona Pandemie auch schlimmste Befürchtungen, weil sämtliche Veranstaltungen abgesagt werden, und auch der Secondhand-Shop dicht bleiben musste.

Auch gemeinnützige Vereine müssen Miete, Strom und Telefon bezahlen. Von der Hilfe für die kranken Schützlinge gar nicht zu reden… Die Frage war: Wie kann das Team die ausbleibenden Gelder auffangen? Die Antwort: gar nicht.

Glück im Unglück: nachdem die Hygienemaßnahmen von der Bundesregierung etwas gelockert wurden, konnte zumindest der Secondhand-Shop mit seiner schönen Kinderkleidung und dem tollen Spielzeug wieder an den Start gehen. Trotzdem braucht Hand-in-Hand jeden Cent um die kranken Kinder weiterhin unterstützen zu können. Da ist zum Beispiel die kleine Anna: sie konnte überhaupt nicht gehen, die Prognose: ein Leben im Rollstuhl. Eine von Hand-in-Hand finanzierte Rüttelplatte half: Anna läuft!

 „Vielen Dank schon mal für die Spenden; aber bitte nicht aufhören“, so Hilu Knies, die 1. Vorsitzende des Vereins. „Unsere Schützlinge brauchen wirklich jeden Cent.“

Und durch eine Mitgliedschaft bei Hand-in-Hand, für nur 24 Euro im Jahr, sichern Sie die so wichtige Arbeit des Vereins.

E-Mail an: kontakt@hand-in-hand.it

Hand-in-Hand
Stammheim Str.2
63674 Altenstadt
Tel.: 060 4798 6836
kontakt@hand-in-hand.it

Für Inspirationen, Informationen und vieles mehr. Hier können sie unseren Newsletter abonnieren.