Offener Brief gegen Pleite-Gerücht


„Wir sind nicht insolvent! Das müssen wir hiermit unbedingt klarstellen!“ Wir, das gesamte Team von Hand-in-Hand, und unser kommissarischer 1. Vorsitzende Sven Schöning sind empört über das Gerücht, wir seien pleite, nachdem wir schweren Herzens die Schließung unseres schönen Secondhand Shops für Kinder ankündigen mussten. „Insolvent ist schlichtweg falsch“, sagt Sven. „Dass wir den Laden dicht machen müssen ist so traurig, insbesondere auch für die Mitarbeiterinnen des Shops. Aber wegen der drastisch eingebrochenen Verkaufsumsätze durch die Pandemie, waren wir zu diesem Schritt gezwungen. Von einer Pleite unseres Vereins kann aber überhaupt keine Rede sein. “

„Es ist traurig und wirklich unerträglich für mich, und meine so toll engagierten und mit Herz und Hand arbeitenden Kolleginnen und Kollegen, dass dieses Gerücht der Insolvenz durch Altenstadt und die Wetterau flattert, wie ein Gespenst. Dadurch wird unsere Arbeit erheblich erschwert – wer will schon einen vermeintlich insolventen Verein unterstützen?“ sagt unsere Pressesprecherin Andrea Weber. „Wer diese Klatschgeschichte in die Welt gesetzt hat, und die, die sie weitertragen, mögen bedenken, dass es hier um die Jüngsten in unserer Gesellschaft geht, die schwer krank sind. Dieser Tratsch wendet sich damit indirekt gegen unsere Schützlinge, die Kinder. Das nehmen wir so nicht hin“ appellieren wir – die MitarbeiterInnen und Vorstandsmitglieder. „Das muss sofort aufhören!“

Waffelbacken Spende von Hand-in-Hand

Hand-in-Hand
Stammheimer Str. 2
63674 Altenstadt
Tel.: 060 4798 6836
kontakt@hand-in-hand.it