Wir erfüllen Herzenswünsche

Um den kleinen Patienten ein wenig Ablenkung vom tristen Klinikalltag zu bieten, erfüllt „Hand-in-Hand“ gerne Herzenswünsche von den Kindern. Hier können Sie mit den Eltern und Geschwistern ein paar Stunden oder Tage gemeinsam voller Freude verbringen und einfach nur glücklich sein und abschalten, z.B. in einem Freizeitpark, in einer Ferienwohnung und vieles mehr.

Solche Aktionen bringen sowohl den kleinen Patienten als auch deren Familien wieder Kraft für die weitere schwere Zeit der Krankheit und machen die betroffenen Personen wie Patient, Angehörige und Geschwister glücklich.


Hand in Hand

vergangende Wünsche

Bericht Leon


Leon hat nach langer schwerer Krankheit eine neue Lunge transplantiert bekommen. Nun musste sein Elternhaus komplett nach hygienischen Richtlinien umgebaut und neu eingerichtet werden, damit er nach dem Krankenhausaufenthalt nach Hause konnte. Hand-in-Hand hat sich hier mit ca. 10.000,– Euro beteiligt und ihm außerdem einen supergroßen Fernseher für sein neues Zimmer geschenkt.

Bericht Jenny


Die 14 jährige Jennifer hatte in ihrem Leben außer Krankheit noch nicht viel erlebt und auch noch keinen Nikolaus gesehen. Nachdem sie fast ununterbrochen ein Jahr im Krankenhaus lag, hat Hand-in-Hand e.V. einen Nikolaus zu ihr ins Krankenhaus geschickt. Im Gepäck hatte er ein Samsung-Handy, welches sie sich sehr gewünscht hatte.

Im Frühjahr 2018 ging es der Jenny dann so gut, dass wir ihr einen Herzenswunsch erfüllen konnten: Eine Woche Urlaub in einem wunderschönen Hotel direkt am Strand der Ostsee mit Oma und Mama. Die Familie hat diese Auszeit sehr genossen und sich gut erholt.

Bericht Willow


Durch mehrfache Behinderung benötigt die Familie etliche Hilfsgeräte für die kleine Willow und muss immer mit großem Gepäck reisen. Im normalen PKW ist für die fünfköpfige Familie ist das unmöglich. Hier ist dringend ein behindertengerechtes Fahrzeug nötig.

Hand-in-Hand e.V. hat einen Spendenaufruf gestartet. So kam dann schnell ein Teil des aufzubringenden Betrags zusammen. Die Restfinanzierung wurde von Hand-in-Hand übernommen. Wir freuen uns sehr, dass wir hier helfen konnten.

Bericht Marlon


Marlon ist ein eingefleischter Bayernfan. Sein Wunsch: Einmal Einlaufkind bei einem Fußballspiel von Bayern München zu sein. Hand-in-Hand hat es ermöglicht, zum Pokalspiel 2018 in Berlin mit den Bayern und der Eintracht zu reisen und als Einlaufkind dabei zu sein.

Marlon durfte mit seiner Mama drei Tage in Berlin bleiben und hat auch noch Eintrittskarten für das Legoland von HiH bekommen. Zum Jahresende wurde Marlon außerdem noch zum Bundesligaspiel dieser beiden Vereine mit seiner Mama als VIP Gast eingeladen.

Bericht Kim


Die Familie kam im November 2018 auf uns zu und bat um Hilfe. Sie haben einen 22jährigen jungen Mann, der mehrfach schwerstbehindert ist und im Rollstuhl sitzt. Kim wohnt mit seinen Eltern in einem sehr alten kleinen Haus, in dem alle Räume sehr eng sind.

Das Bad musste komplett neu errichtet werden. Hand-in-Hand hat hier die Handwerker besorgt und die kompletten Kosten bis auf den Krankenkassenanteil in Höhe von 27.000 Euro finanziert. Das Bad wurde im September 2019 fertiggestellt.

Kim ist glücklich und freut sich über jedes neue Badefest.

Bericht Nils


Ein kleiner Junge wollte unbedingt einmal in seinem Ort die Mülltonnen ausleeren. Hand-in-Hand setzte sich daraufhin mit der Gemeinde Bad Soden in Verbindung, um den Wunsch vorzutragen. Der Bürgermeister Herr Hans-Peter Seum und der Chef von den Müllwerken, Herr Jürgen Willm, waren sofort damit einverstanden. Nach den Rückversicherungen bei den Eltern und dem behandelten Arzt wurde dann ein Termin ausgemacht. Hand-in-Hand war vor Ort und wartete mit der Familie auf das Ankommen der Müllabfuhr. Als dann der Wagen kam, wurde Nils erst einmal von Herrn Willm eingekleidet und die Fahrt ging los. Seine Ausrüstung durfte er behalten und vom Bürgermeister wurde ihm ein kleines Müllauto überreicht. Hand-in-Hand ging dann mit Nils noch in ein Spielwarengeschäft in der Straße und kaufte ihm nach langer Aussuchzeit ein großes Müllauto. Ein toller Herzenswunsch ging somit wieder einmal in Erfüllung. Danke an alle Beteiligten.

Besuch im Disney-Park in Paris


Zwillingsmädchen, die an Krebs erkrankt sind, durften ins Disneyland nach Paris fahren. Hier der Kommentar und die Bilder der Mama:

„Hallo, wir wollten uns nochmal ganz herzlich bedanken. Es war sehr sehr sehr schön. Durch die Behindertenausweise mussten wir nicht auf die Attraktionen warten, sondern konnten gleich drauf los legen. Disneyland ist fast 500 km von uns entfernt. Mit ein paar Pausen kamen wir nach ca. 6 Std. an. Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt, es hat dauerhaft geregnet und war kalt. Doch das hat uns nicht dran gehindert, unseren Spaß zu haben. Ganz liebe Grüße von Mama Eveline

Hand-in-Hand
Stammheim Str.2
63674 Altenstadt
Tel.: 060 4798 6836
kontakt@hand-in-hand.it

Für Inspirationen, Informationen und vieles mehr. Hier können sie unseren Newsletter abonnieren.